Dein Warum im Leben

Das neue Jahr hat gerade begonnen und es liegen 365 neue Tage vor uns, die auf uns warten, gelebt und auch gestaltet zu werden. Vielleicht gehörst du zu denen, die alles auf sich zukommen lassen, vielleicht aber hast du eine Liste an Plänen, die dieses Jahr wahr werden soll.

Das mit der Liste ist so eine Sache. Ich finde es auf der einen Seite schön und wichtig, wenn man Ziele hat, auf der anderen Seite ist es wichtig, sich nicht blind von ihnen bestimmen zu lassen. Für mich sind sie gut, wenn sie wie auf einer großen Leinwand als Hintergrundbild nicht aufdringlich zu sehen sind und ich mit meinem tagtäglichen Pinsel das bunte Leben darauf male. Flexibel bin und genießen kann.

Genieße den Moment und die Tätigkeit, die du in jedem Moment machst, während du Fortschritte zu deinem großen Ziel machst. Deinem Ziel, deinem Wert, deinem Warum im Leben.

Das Warum ist wichtig, denn es lässt uns morgens mit Antrieb aufstehen, es lässt uns Entscheidungen aus dem Bauch raus treffen, es lässt und Entscheidungen in eine gezielte Richtung treffen, es ist Antrieb, weshalb wir Tag für Tag durchs Leben gehen. Es ist die Leinwand auf der wir uns kreativ verwirklichen. Es ist das, was uns trägt, wenn wir schwere oder stürmische Zeiten durchleben. Leise im Hintergrund, aber dennoch stark und beständig.

Die Ziele können für jeden ganz verschieden sein. Für manche sind es ganz sichtbare Ziele, ganz materielle Dinge, für andere sind es innere Ziele, Werte, Gefühle, Beziehungen, Persönlichkeitsentwicklung… ein Weg zu sich selbst oder auch einfach jeden Tag die Kleinigkeiten sehen und schätzen. Und das eine schließt das andere nicht aus. Schließlich kreieren wir das Außen aus dem Inneren. Was wir als sinnvoll empfinden, dafür stehen wir ein, dafür stehen wir auf, dafür gehen wir. Dahinter verbirgt sich unser Warum.

Wofür stehst du ein? Wofür stehst du auf? Wofür gehst du durchs Leben? Was ist deine wahre Absicht? Was ist dein Warum? Was trägt dich, wenn es stürmisch wird?

Aufgrund der momentan noch anhaltenden Corona Beschränkungen möchte ich euch gerne wieder online zu einer Mediation einladen.

Zur Vorbereitung solltet ihr euch eine halbe Stunde in einen Raum zurückziehen, indem ihr ungestört seid. Ohne Handy, Türklingel und Telefon ausstellen, damit eure Ruhe nicht gestört wird. Sucht euch eine bequeme Position, am besten im Sitzen, gerne auch im Liegen, wenn ihr dabei nicht einschlaft.

Nun stellt euch vor, wie ihr einen Lichtkreis um euch herum aufbaut, der so nah oder weit von eurem Körper entfernt ist, wie es sich gut für euch anfühlt. Diesen Lichtkreis lasst ihr von einem blau-violetten Licht ummanteln. Das ist euer persönlicher Raum, in den keine fremden Einflüsse eintreten. Und in diesem eurem eigenen Lichtkreis und persönlichen Raum tretet ihr in den großen virtuellen Raum ein, den ich für euch bereit halte.

Dann klickt ihr auf den Link und wir gehen gemeinsam auf die Reise:


4 Antworten auf „Dein Warum im Leben“

  1. Liebe Heike,
    eine schöne phantasievolle Meditation war das … hat mir super gefallen mit dem Flusslaif usw.
    Herzlichen Dank mit lieben Grüßen, Peggy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.